Adresse

Blöcken 43
24811 Owschlag

Kontakt

info@arbeitsschutzpro.de

+49 (0)4336 2250 788

Gefährdungsbeurteilung erstellen

Wir von Arbeitsschutz Pro haben es uns auf unsere Unternehmens-Fahnen geschrieben, Ihnen mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. Und zwar bei allen Themen rund um Arbeits-, Gesundheits- und Brandschutz. Deshalb stellen wir Ihnen in unseren Beiträgen alles Wissenswerte rund um diese „Sujets“ vor. Und wir wissen, dass das manchmal sehr juristisch bzw. trocken daherkommt.

Sie als Unternehmer oder Betriebsleiter wissen: nur eine Firma, die sämtliche Sicherheitsvorgaben erfüllt, ist ein Unternehmen, in dem Mitarbeiter sich gut aufgehoben fühlen und motiviert arbeiten. In einem unserer anderen Beiträge haben wir Ihnen bereits vorgestellt, welche Aufgaben ein Brandschutzbeauftragter übernimmt. Nämlich alles, was entfernt mit Brandherden zu tun hat.

Damit z.B. ein Brandschutzbeauftragter seine Arbeit professionell ausführen kann, bedarf es in den meisten Fällen einer sogenannten Gefährdungsbeurteilung. Bei einem solchen Bericht werden alle für den jeweiligen Betrieb relevanten Gefährdungen ermittelt, denen die Mitarbeiter bei der Ausübung ihres Berufs ausgesetzt sein können. Was sich noch hinter diesem Bericht versteckt, erfahren Sie hier.

Was ist eine Gefährdungsbeurteilung?

Vorweg: Gefährdung ist nicht gleich Gefahr. Das heisst, dass eine Gefährdungsbeurteilung nicht eine Gefahr näher beschreibt, sondern einen Faktor, der zu einer Gefahr werden kann. Führen Sie also zum Beispiel einen Fischerei-Betrieb in Kiel, wo mit scharfen Gegenständen wie Schneidemaschinen gearbeitet wird, sind diese als Gefährdung einzustufen. Und können zur Gefahr werden.

Ein externer Experte, also zum Beispiel wir von Arbeitsschutz Pro, schaut sich diese Gefährdungen in Ihrem Betrieb an und schätzt deren Sicherheit ein. Aufbauend auf seinen Ergebnissen erstellt er dann für Sie und Ihren Betrieb eine Gefährdungsbeurteilung. Der vom Arbeitsschutzgesetz erstellte Gefährdungskatalog ist sehr umfangreich. Zu potentiellen Gefährdungen werden u.a. gezählt:

  • Die Gestaltung von Arbeits- und/oder Fertigungsverfahren
  • Physikalische, chemische & biologische Einwirkungen
  • Eine unzureichende Unterweisung der Mitarbeiter
  • Arbeitsstoffe, Maschinen & Geräte

Warum muss eine Gefährdungsbeurteilung Flensburg erstellt werden?

Das Arbeitsschutzgesetz, das sogenannte ArbSchG, schreibt vor, dass jeder Betrieb regelmässig eine Gefährdungsbeurteilung durch einen externen Experten erstellen lässt. Nur so kann sichergestellt werden, dass alle potentiellen Gefährdungsherde innerhalb dieses Betriebs bekannt sind und ausgeschaltet werden können. So gewährleisten Sie die Sicherheit Ihrer Mitarbeiter.

Durch die Dokumentation dieser Gefährdungen wird es Ihnen und Ihren Mitarbeitern erleichtert, Massnahmen, Verantwortliche und Termine für wichtige Arbeitsschutzmassnahmen festzulegen und diese auch durchzuführen. Was ebenfalls ganz wichtig ist und unbedingt für die Erstellung einer Gefährdungsbeurteilung spricht: die rechtliche Absicherung! Ausserdem ist sie für den Betrieb:

  • Eine Hilfe, um die MA über bestehende Gefährdungen zu informieren
  • Sie fungiert als Informations-Grundlage für Betriebsrat und Personalrat
  • Eine Arbeits-Grundlage für Arbeitssicherheit, Betriebsarzt & Sicherheitsbeauftragten
  • Sie ist der Durchführungs-Nachweis für staatliche Behörden und/oder Berufsgenossenschaft

Wenn auch Sie einen externen Experten für die Erstellung Ihrer Gefährdungsbeurteilung suchen – zum Beispiel für Ihren Betrieb in Husum oder Flensburg – rufen Sie uns noch heute kostenlos an unter +49 (0) 4336 2250 788. Möchten Sie uns lieber schreiben? Dann erreichen uns Ihre E-Mails unter Gefährdungsbeurteilung erstellen

✓ Gefährdungsbeurteilung erstellen lassen vom Fachmann ✓ Wer erstellt meine Gefährdungsbeurteilung? ✓ Arbeitsschutzgesetz richtig anwenden ✓ Arbeitsschutz Pro stellt externe Fachkraft für Gefährdungsbeurteilung ✓ Betrieb in Flensburg braucht Gefährdungsbeurteilung ✓

Das könnte Sie auch interessieren:

SiGeKo wann erforderlich

SiGeKo wann erforderlich

Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordinator (SiGeKo), ab wann benötige ich einen für mein Bauvorhaben … SiGeKo wann erforderlich?Der sogenannte SiGeKo wird bei zwei unterschiedlichen

Corona Pandemieplanung

Corona Pandemieplanung

Es geht um eine „Corona Pandemieplanung“ in Ihrem Unternehmen. Stefan Hussy, Hauptgeschäftsführer der DGUV, zu Pandemie-Plänen: „Wir geben den Betrieben jetzt pragmatische

Über den Autor

Thorben Breitkopf

Mein Name ist Thorben Breitkopf. Seit mehr als 15 Jahren beschäftigte ich mich als qualifizierte Fachkraft mit der Sicherheit von Betrieben und Unternehmen.

Möchten Sie, dass wir Sie kostenlos beraten?


Ja, ich akzeptiere die Datenschutzerklärung.

  • Wir behandeln Ihre Telefonnummer vertraulich!

Dürfen wir Sie telefonisch kostenlos beraten?

Nur ein Klick und wir hören uns gleich!