Adresse

Blöcken 43
24811 Owschlag

Kontakt

info@arbeitsschutzpro.de

+49 (0)4336 2250 788

Externe Fachkraft für Arbeitssicherheit

Für jeden Betrieb, egal, ob in Hamburg, Neumünster, Husum oder Oldenburg gilt: Die Sicherheit der Beschäftigten sollte an erster Stelle stehen. Das ist nicht nur in Unternehmen zu implementieren, in denen tagtäglich mit scharfen Gegenständen und Maschinen gearbeitet wird. Auch, wenn hier die potentiellen Gefahrenherde und Gefährdungen potenzierter anzutreffen sind.

So, wie sich in jeder Firma eine Fachkraft um zum Beispiel die Gehaltsabrechnungen kümmert, gibt es hier auch einen Experten, der sich mit allen Fragen rund um das Thema Arbeitssicherheit auskennt. Ob es sich dabei um eine interne oder eine externe Fachkraft handelt, obliegt dem jeweiligen Betrieb. Dabei sollte aber beachtet werden, dass eine externe Fachkraft meist von grösserem Vorteil ist.

Denn: so haben Sie als Betriebsleiter immer einen Profi zur Seite stehen, der Sie mit Rat und Tat und Fachwissen rund um die Uhr unterstützt. Er oder sie kennt sich nicht nur mit allen Tücken und Paragraphen von ArbSchG und ASiG – Arbeitsschutzgesetz und Arbeitssicherheitsgesetz – aus, sondern weiss auch, welche Massnahmen wann und wie umgesetzt werden und greifen müssen.

Arbeitssicherheitsfachkraft extern – welche Aufgaben übernimmt sie?

Oberste Priorität Ihrer externen Fachkraft für Arbeitssicherheit ist es, die Sicherheit Ihrer Beschäftigten/Angestellten zu gewährleisten. Dafür müssen mehrere Dinge umgesetzt und verschiedene Faktoren berücksichtigt werden. Zunächst gilt es, potentielle Gefährdungen zu erkennen und zu eliminieren. Das ist der erste Schritt, um die Sicherheit der Mitarbeiter zu garantieren:

  • Es werden Notfallkonzepte erarbeitet, die im Ernstfall sofort umgesetzt werden können
  • Dazu gehört die Unfallverhütung im Betrieb, also dem Arbeitsplatz der Mitarbeiter
  • Die Fachkraft macht regelmässige und dokumentierte Betriebsbegehungen
  • Die Fachkraft erstellt Gefährdungsbeurteilungen und Betriebsanweisungen

Eine Anstellung einer solchen externen Fachkraft für Arbeitssicherheit ist im Arbeitsschutzgesetz festgehalten. Demnach obliegt es jedem Unternehmen, neben einem Betriebsarzt einen solchen Experten zu beschäftigen. Damit auch die im Betrieb Beschäftigten im Ernstfall wissen, was zu tun ist, unterweist die Arbeitssicherheits Fachkraft diese in regelmässigen Abständen zu Gefährdungen etc.

Welche Leistungen bietet die externe Fachkraft für Arbeitssicherheit noch?

Zu jedem professionellen Arbeitssicherheits-Paket gehört zunächst auch die Beratung und Grundbetreuung Ihrer Angestellten. Damit diese zu jedem Zeitpunkt sicher arbeiten können, implementiert die Fachkraft für Sie und die MA Arbeitsschutzmanagement-Strukturen und Systeme. Selbstverständlich werden die Angestellten über diese Massnahmen informiert. Ausserdem:

  • Werden Gefährdungsbeurteilungen laut ArbSchG durchgeführt
  • Werden Notfallsituationen und Evakuierungsmassnahmen geübt
  • Bietet die Fachkraft für Arbeitssicherheit an, an ASA-Sitzungen teilzunehmen
  • Werden individuelle und sinnvolle Lösungsvorschläge für den Betrieb konzipiert

Das ist nicht alles, was ein externer Arbeitssicherheitsfachmann umsetzt. Die Ursachen- und Massnahmenermittlung bei Arbeitsunfällen gehört genauso zu seinen Aufgaben wie die Umsetzung von betrieblichen Aktionen und Programmen, die der Sicherheit am Arbeitsplatz dienen. Auch das Gefahrstoffmanagement mit der Erstellung des Gefahrstoffkatasters gehört zu den Aufgaben.

Arbeiten Ihre Angestellten in Neumünster oder Oldenburg mit „scharfen Maschinen“? Suchen Sie eine externe Fachkraft für Arbeitssicherheit, zum Beispiel für Ihren Betrieb im wunderschönen Husum? Dann rufen Sie uns noch heute kostenlos an unter +49 (0)4336 2250 788. Ihre schriftlichen Anfragen erreichen uns Tag und Nacht unter Externe Fachkraft für Arbeitssicherheit

Das könnte Sie auch interessieren:

SiGeKo wann erforderlich

SiGeKo wann erforderlich

Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordinator (SiGeKo), ab wann benötige ich einen für mein Bauvorhaben … SiGeKo wann erforderlich?Der sogenannte SiGeKo wird bei zwei unterschiedlichen

Corona Pandemieplanung

Corona Pandemieplanung

Es geht um eine „Corona Pandemieplanung“ in Ihrem Unternehmen. Stefan Hussy, Hauptgeschäftsführer der DGUV, zu Pandemie-Plänen: „Wir geben den Betrieben jetzt pragmatische

Betriebsanweisung erstellen

Sind Sie Leiter eines Betriebs, zum Beispiel in Flensburg oder Niebüll? Dann wissen Sie sicherlich, dass es Ihnen obliegt, sich auch um

Über den Autor

Thorben Breitkopf

Mein Name ist Thorben Breitkopf. Seit mehr als 15 Jahren beschäftigte ich mich als qualifizierte Fachkraft mit der Sicherheit von Betrieben und Unternehmen.

Möchten Sie, dass wir Sie kostenlos beraten?


Ja, ich akzeptiere die Datenschutzerklärung.

  • Wir behandeln Ihre Telefonnummer vertraulich!

Dürfen wir Sie telefonisch kostenlos beraten?

Nur ein Klick und wir hören uns gleich!